Menschen im Stuhlkreis

Partizipation und Kinderrechte in der Kita

Die zwei Fachtage zum Thema „Partizipation und Kinderrechte" in der Kreisgruppe des Paritätischen Düsseldorf waren erfolgreich. Ziel der beiden Fortbildungstage am 19. Februar als auch am 26. Februar 2019 war es, die Fachkräfte in den Kitas bei der Umsetzung der Aktionswoche zu Kinderrechten in Düsseldorf zu unterstützen. 

 

Zum 30-jährigen Jubiläum der Kinderrechte haben alle Kitas im Paritätischen in Düsseldorf beschlossen während der Aktionswoche im Mai 2019 besondere Beteiligungsprojekte mit Kindern durchzuführen.

 

Die beiden Fachtage bilden den thematischen Auftakt und sollen die Fachkräfte bei der Planung und Durchführung dieser Projekte stärken.

 

Denn Partizipation in Kitas steht in engem Zusammenhang mit Kinderrechten, Demokratiebildung, allgemeiner Bildung sowie Qualitätsentwicklung. Partizipation ist somit keine zusätzliche Aufgabe für die Fachkräfte, sondern eine Kernaufgabe. Ohne Partizipation ist eine Pädagogik, die Kinderrechte achtet, Bildung begleitet, Demokratiebildung ermöglicht und Qualität gemeinsam gestaltet, nicht zu haben.

 

Schwerpunkte der Fachtage waren:

 

  • Einführung Kinderrechte und Partizipation
  • Der Ansatz der „Kinderstube der Demokratie“: Beteiligungsprojekte
  • Methoden zur Beteiligung von Kindern

 

Als Referentin für beide Tage konnten wir Martina Felber – Dipl. Sozialpädagogin und Multiplikatorin für Partizipation in Kindertageseinrichtungen – gewinnen.