Zwei Männer liegen Händchen haltend auf einem Steg am See

Aktiv für Demokratie und Toleranz

Jugendzentrum anyway für Internet-Serie „Kuntergrau“ ausgezeichnet

Das Kölner Jugendzentrum anyway, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, ist Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“. Mit diesem unterstützt das von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt Projekte, die sich vorbildlich und nachahmbar in den Themenfeldern Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus und Antisemitismus engagieren. Anyway wurde für „Kuntergrau“ ausgezeichnet – eine Internet-Serie von schwulen Jugendlichen und jungen Erwachsenen über junges schwules Leben.

Treffpunkt für schwule, lesbische, bisexuelle und trans* Jugendliche

Das anyway ist ein Jugendzentrum für schwule, lesbische, bisexuelle und trans* Jugendliche. Neben einem offenen Jugendtreff gibt es mehrere Projektteams, wie zum Beispiel das Filmteam. In diesem treffen interessierte Laien auf studierte Filmschaffende. Zusammen produzieren sie unter anderem die Internet-Serie „Kuntergrau“.

Alltägliche und nicht alltägliche Geschichten

Entstanden ist „Kuntergrau“ aus dem Gefühl heraus, dass Homosexualität zwar in den Leitmedien diskutiert wird, junge Menschen dabei aber nicht zu Wort kommen. Bei „Kuntergrau“ ist das anders: Es geht um fünf sehr unterschiedliche schwule Freunde und um alltägliche und weniger alltägliche Geschichten rund um Freundschaft, Liebe und Sexualität. Die Serie zeigt neue Sichtweisen auf relevante Themen schwulen Lebens auf und schreckt dabei auch nicht vor sensiblen Stoffen zurück. So geht es unter anderem auch um ein Leben mit HIV oder Prostitution unter jungen Schwulen. Der YouTube-Kanal von „Kuntergrau“ wurde bereits über drei Millionen Mal aufgerufen. Mehr als 28.000 Menschen haben ihn abonniert.

Schon die dritte Staffel

Die „Kuntergrau“-Serie geht aktuell in die dritte Staffel. In dieser schlägt sie eine neue inhaltliche Richtung ein. Während es in den ersten beiden Staffeln vor allem darum ging, den jungen Zuschauenden zu zeigen, wie normal ihre Gefühle sind und wie ein befreites Leben nach dem Coming-Out aussehen kann, widmet sich die dritte Staffel der Thematik homophob motivierter Gewalt gegen queere Menschen.



Bild: ©anyway

Bei der Preisverleihung in Wuppertal erhielt anyway die Auszeichnung sowie ein Preisgeld von 3000 Euro.
©Bündnis für Demokratie und Toleranz
Kuntergrau handelt von einer Gruppe junger Schwuler, die ihren Alltag im Trubel Kölns bestreiten.
©anyway
Die Themen in „Kuntergrau“ sind vielfältig: Coming-Out, Sex, Liebe oder auch das Verhältnis zu Eltern und Familie.
©anyway